BPI – Unternehmertag: "Weichen stellen – Pharma nach der Reform"

11. November 2010

DBB Forum
Friedrichstraße 169/170
10117 Berlin, Germany

Referent(en): Dr. Peter Gey, LL.M.

Dr. Peter Gey, LL.M. hält im Rahmen des 16. Unternehmertags des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie e.V. einen Vortrag zum Thema "Einzelaspekte der AMNOG: Praktische Bedeutung des Kartellrechts."

Das November Heft des Pharmareports berichtete über den Vortrag wie folgt: "Weitaus erfreulicher für die pharmazeutische Industrie fallen die Regelungen zur Wiedereinführung des Kartellrechts im Gesundheitswesen aus. Dr. Peter Gey, Kanzlei WilmerHale, stellte den Teilnehmern die Modifikationen im Kartellrecht vor. Die Änderungen tragen dazu bei, die Macht der (großen) Krankenkassen, insbesondere bei der Ausschreibung von Rabattverträgen, einzudämmen. Wettbewerbsbeschränkende Absprachen zwischen den Krankenkassen zu Lasten pharmazeutischer Unternehmer und letztlich zum Nachteil der Versicherten sind zukünftig verboten. Dem Bundeskartellamt ist es ab dem nächsten Jahr ferner möglich, das Handeln von Krankenkassen anhand der gesetzlichen Befugnisse des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) effektiv zu überwachen. Die Zuständigkeit der Gerichte geht von der Sozial auf die Zivilgerichtsbarkeit über, wonach die Erlangung „des schnellen“ Rechtsschutzes ermöglicht wird."