Ausstellung "Urban Traces" in den Kanzleiräumen von WilmerHale

7. November 2008 bis 02. Januar 2009

Büro Berlin

Mit der Ausstellung „Urban Traces“, die am 6. November 2008 von Matthias Wissmann eröffnet wird, gibt die internationale Anwaltssozietät Wilmer Cutler Pickering Hale and Dorr LLP erneut jungen Künstlern die Möglichkeit, ihre Arbeiten einem breiten Publikum aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu präsentieren.
„Urban Traces“ ist das diesjährige Thema, zu dem Sabine Ziegenrücker als Kuratorin sechs Künstler ausgewählt hat:
Tine Benz / Malerei, Installationen
Matthew Houlding / Objekte, Collagen
Nadia Kaabi Linke / Installationen, Arbeiten auf Leinwand
Anna Lehmann-Brauns / Fotografie
Peter Ruehle / Malerei
Wolfgang Schlegel / Objekte, Arbeiten auf Papier
Sie alle erzählen von den inneren und äußeren Räumen des städtischen Lebens, von den Spuren, die die Zeit auf den Gesichtern unserer Städte hinterlassen hat. Das Prinzip Stadt im Geschwindigkeitsrausch ersteht vor unseren Augen ebenso wie psychologische Deutungen von Räumen oder soziale Einschreibungen in Mauern, die zur Haut unseres Daseins werden. „Urban Traces“ gibt einen Blick auf eine Welt, in der der Mensch nur mehr als Zeichen in der universell gewordenen Metropole aufscheint.

Zu der Ausstellung erscheint ein Katalog.