Arbeitsrechtsfrühstück in Berlin - BlackBerry & Co. - Einsatz ohne Ende?

31. Mai 2012

WilmerHale

In vielen Unternehmen haben alle Arten von sogenannten mobile devices, wie Smartphone, iPad und BlackBerry längst Einzug gehalten. Das Lesen und die Beantwortung von dienstlichen E-Mails nach Feierabend oder am Wochenende oder das Bearbeiten von dienstlichen Dokumenten auf Laptops gehört mittlerweile für viele Arbeitnehmer in Deutschland zum Alltag. Laut einer Umfrage des Branchenverbandes BITKOM waren fast drei Viertel der Berufstätigen zwischen Weihnachten und Neujahr 2011/2012 beruflich erreichbar. Rechtsprechung zu diesem Themenbereich bezüglich Arbeitszeit, Einhaltung von Ruhezeiten und Vergütungsfragen unter spezieller Berücksichtigung der Nutzung von BlackBerry, Smartphone und iPad gibt es bislang nicht.

Wir wollen mit Ihnen anhand von vielen aktuellen Fragestellungen und praktischen Beispielen die rechtlichen Rahmenbedingungen des Einsatzes von mobile devices erörtern.

Das Arbeitsrechtsfrühstück findet in einem ausgewählten Teilnehmerkreis statt, in dem auch Fragen und aktuelle Probleme aus Ihrer Praxis diskutiert werden können.