• WilmerHale verstärkt Litigation Praxis mit Dr. Vanessa Wettner

    01. März 2017

    Die internationale Wirtschaftssozietät WilmerHale verstärkt zum 1. März 2017 ihre deutsche Praxisgruppe Prozessführung und Streitbeilegung mit Dr. Vanessa Wettner. Die von Hengeler Mueller kommende anerkannte Expertin für Zivilprozesse tritt WilmerHale als Partnerin bei und arbeitet am Standort Frankfurt am Main.

    Schwerpunkte der Tätigkeit von Frau Dr. Wettner sind zivilrechtliche und kapitalmarktrechtliche Streitigkeiten, insbesondere die Abwehr von Anlegerklagen in Sammelverfahren, und künftig auch Auseinandersetzungen mit gesellschaftsrechtlichem Hintergrund im Bereich Corporate Governance. Weiterhin berät Frau Dr. Wettner seit Jahren erfolgreich im Bereich des Gewerblichen Rechtschutzes, insbesondere bei Streitigkeiten im Wettbewerbs- und Markenrecht. In jüngster Zeit hat sie sich unter anderem einen Namen durch die strategische Beratung und Vertretung von digitalen Plattformanbietern in zahlreichen gerichtlichen Auseinandersetzungen in Deutschland gemacht. Daneben berät Frau Dr. Wettner Mandanten aus dem In- und Ausland zu lizenz- und vertragsrechtlichen Fragen.

    "Wir sind hocherfreut, Dr. Vanessa Wettner in unsere Litigation Praxis aufzunehmen und sie in der Kanzlei willkommen zu heißen“, kommentiert Howard Shapiro, Chair des Litigation Department von WilmerHale. "Mit der Aufnahme von Dr. Vanessa Wettner bauen wir unsere Litigation Praxis im Bereich komplexer, strategischer und grenzüberschreitender Streitbeilegung weiter aus.“

    Susan Murley, Global Co-Managing Partnerin von WilmerHale, betont: "WilmerHale ist in den USA eine der führenden Sozietäten in dem weit gefassten Bereich der zivil- und öffentlich-rechtlichen Prozessführung. Wir freuen uns sehr, mit der Aufnahme von Frau Dr. Wettner unsere Litigation Praxis in Deutschland weiter zu stärken.“

    Dr. Vanessa Wettner kommentiert: "Ich freue mich darauf, zusammen mit den Kollegen in Frankfurt, Berlin und den anderen Standorten der Sozietät die Stellung von WilmerHale als schlagkräftige Top-Adresse für deutsche und internationale Prozessführung weiter auszubauen.“