• Die Zeit erwirbt Weltkunst

    09. März 2004

    Die Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG, Hamburg hat die Weltkunst Verlag GmbH, München gekauft.   Nachdem der Kauf noch unter kartellrechtlichem Vorbehalt stand, sind nun alle Kaufformalitäten abgeschlossen. Zum Unternehmen der Weltkunst gehören vor allem die Kunstzeitschriften „Weltkunst“ und „Antiquitätenzeitung“. Diese zählen in ihrem jeweiligen Segment zu den Marktführern und sind seit Jahrezehnten eingeführte erfolgreiche Fachzeitschriften. "Weltkunst", "Antiquitätenzeitung" und die übrigen Titel der Weltkunst Verlag GmbH ergänzen in hervorragender Weise die wirtschaftliche und strategische Ausrichtung der ZEIT im Bereich des Kunst-, Museums- und Galerienmarktes, eines der wichtigsten Standbeine im Rubrikengeschäft der Hamburger Wochenzeitung.

    Berater Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG:

    Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck (Inhouse): Dr. Anka Reich, Dr. Sabine Knauer.

    Wilmer Cutler Pickering Hale and Dorr LLP, München: Rainer Kreifels (Federführung und Gesellschaftsrecht), Dr. Johannes Maidl (Gesellschaftsrecht), Manfred Schmid (Arbeitsrecht).

    CMS Hasche Sigle, Stuttgart: Dr. Harald Kahlenberg (Kartellrecht)