• Ehemaliger US-Botschafter Robert M. Kimmitt kehrt zu Wilmer Cutler Pickering Hale and Dorr zurück

    07. April 2005

    Der ehemalige US-Botschafter in Deutschland, Robert M. Kimmitt, wird neuer Senior International Counsel bei Wilmer Cutler Pickering Hale and Dorr LLP (WilmerHale).   Kimmitt, der die USA von 1991 bis 1993 als Botschafter in Deutschland vertrat, war zuletzt Executive Vice President bei Time Warner, wo er zukünftig als Vorsitzender des Time Warner International Advisory Council fungiert.

    Kimmitt erweitert bei WilmerHale die lange Liste von Anwälten, die in den USA oder Europa zuvor Verantwortung in Politik und öffentlicher Verwaltung getragen haben. In Berlin wird der ehemalige US-Botschafter insbesondere mit der Regulatory Group der Sozietät zusammen­arbeiten, der auch der ehemalige Bundesverkehrsminister Matthias Wissmann angehört und die über eine lange Tradition in der strategischen Beratung an der Schnittstelle zwischen Recht, Wirtschaft und Politik verfügt.

    In seine neue Aufgabe wird Kimmitt, der bereits von 1997 bis 2000 Partner bei WilmerHale war, auch seine umfangreichen Erfahrungen aus der Medien- und Softwarebranche einbringen. Er wird vor allem Mandanten in stark regulierten Industrie- und Dienstleistungszweigen wie Verteidigung, Raumfahrt, Telekommunikation und Bankwesen beraten.

    Zu Deutschland hat Kimmitt eine besonders enge Beziehung: Bevor er 1991 Botschafter wurde, war er Staatssekretär im US-Außenministerium und als solcher an den „Zwei plus Vier-Gesprächen“ im Rahmen der deutschen Wiedervereinigung beteiligt. Für seine Verdienste um die deutsche Einheit und als Botschafter der USA wurde er auch mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.