• WilmerHale berät Investoren beim Erwerb von Scandlines

    21. Juni 2007

    Ein Investorenkonsortium aus 3i, Allianz Capital Partners (ACP) und Deutsche Seerederei (DSR) hat am 19. Juni 2007 sämtliche Anteile an der Scandlines AG von der Deutsche Bahn AG und dem dänischen Staat erworben. 3i und ACP werden künftig jeweils 40 Prozent, die DSR 20 Prozent der Scandlines-Aktien halten.

    WilmerHale Partner Matthias Wissmann beriet ACP und DSR in regulatorischen Fragen. In kartellrechtlichen Fragen werden die beiden Investoren von Partner Dr. Stefan Ohlhoff gemeinsam mit Markus Hutschneider als Associate beraten und vertreten.

    Das Transaktionsvolumen beläuft sich auf 1,56 Milliarden Euro. Der Kauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmungen der Kartellbehörden, des Aufsichtsrats der Deutschen Bahn und des Finanzausschusses des dänischen Parlaments.

    Kontakt für weitere Informationen:

    Dr. Stefan Ohlhoff
    Partner
    Tel. +49 30 2022 63 55
    E- Mail: Stefan.ohlhoff@wilmerhale.com