• Karlheinz Quack – Preis an Uwe Grohmann vergeben

    20. Juli 2007

    Die Berliner Anwaltssozietät WilmerHale hat zum zweiten Mal einen jungen Akademiker mit dem Karlheinz Quack- Preis für eine herausragende Dissertation, diesmal auf dem Gebiet des Gesellschaftsrechts, ausgezeichnet. Den mit € 3.000 dotierten Preis erhielt der Berliner Uwe Grohmann (30) für seine Dissertation zum Thema „Informationsmodell im Europäischen Gesellschaftsrecht“.

    „Die Arbeit des Preisträgers hat uns aufgrund der breiten und zugleich detaillierten Herangehensweise an das europäische Gesellschaftsrecht und nicht zuletzt wegen ihrer großen Relevanz für die Praxis überzeugt, so Dr. Frank Roitzsch, Partner bei WilmerHale, der in der Auswahlkommission für den Preisträger war.

    Die Dissertation von Herrn Grohmann behandelt die Information als eigenständiges Steuerungsinstrument im Gesellschaftsrecht des primären und sekundären Gemeinschafts-rechts eingebunden in das Binnenmarktkonzept. Dabei geht es insbesondere auch um das Spannungsverhältnis von Rechtsangleichung und Wettbewerb der Regelungsgeber.

    Im viel zitierten Informationszeitalter tut ein Informationsmodell für die große Organisations-form "Gesellschaft" wahrlich not: Hier ist es.“, so Prof. Dr. Dr. Stefan Grundmann, LL.M., von der Humboldt Universität zu Berlin, der die Arbeit als Erstgutachter beurteilte.

    Der Preis wurde gestern anlässlich der Absolventenfeier der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin zusammen mit den Promotionspreisen und den Magister- und Examenspreisen der Juristischen Fakultät und der Bibliotheksgesellschaft vergeben.

    Mit der Stiftung dieses Preises würdigt WilmerHale die vielfältigen Impulse für Anwaltspraxis und Rechtswissenschaft, die der im Dezember 2006 verstorbene Berliner Rechtsanwalt und Notar Karlheinz Quack in mehr als 50 Berufsjahren gegeben hat. Der anlässlich des 80. Geburtstags von Karlheinz Quack ins Leben gerufene Preis ist auch Ausdruck dessen besonderer Verbundenheit zur Humboldt-Universität zu Berlin.