• Versicherungsstelle in Wiesbaden vom Kartellamt untersagt - WilmerHale berät Wirtschaftsprüferkammer

    20. August 2007

    Die von den vier großen Versicherern Allianz, Axa, R+V Allgemeine Versicherung und Victoria betriebene Mitversicherungsgemeinschaft in Wiesbaden ist vom Bundeskartellamt untersagt worden.

    Die Versicherungsstelle geht auf eine staatliche Anordnung aus den 1930er Jahren zurück und ist das Vehikel, über das die genannten Unternehmen gemeinsam Vermögensschadenshaftpflichtrisiken für Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer anbieten. 

    Beigeladen waren vor dem Bundeskartellamt die Wirtschaftsprüferkammer und das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW). Die Versicherungsstelle Wiesbaden hat bereits angekündigt, gegen die Entscheidung vor dem OLG Düsseldorf vorgehen zu wollen.

    WilmerHale Partner Ulrich Quack berät zusammen mit Markus Hutschneider (Associate) die Wirtschaftsprüferkammer in kartellrechtlicher Hinsicht.