• WilmerHale berät TUI beim Joint Venture mit Royal Caribbean

    02. Januar 2008

    TUI hat mit dem norwegisch-amerikanischen Kreuzfahrtunternehmen Royal Caribbean Cruises ein Joint Venture („TUI Cruises“) gegründet, um in den Volumenmarkt für Premium-Kreuzfahrten im deutschsprachigen Raum einzusteigen. Das erste Schiff unter der Flagge von TUI Cruises soll im Frühjahr 2009 seinen Dienst aufnehmen. Der Vertrag steht noch unter Kartellvorbehalt.

    Partner Ulrich Quack, zusammen mit Counsel Dr. Alexander Jüngling und Associate Dr. Florian von Alemann, übernahm die Beratung und Vertretung von TUI hinsichtlich der fusionskontrollrechtlichen Anmeldung des Vorhabens bei der Europäischen Kommission.

    WilmerHale berät TUI regelmäßig in kartellrechtlichen Angelegenheiten, so in letzter Zeit bei der TUI/First Choice-Transaktion.

    Kontakt für weitere Informationen:

    Ulrich Quack
    Partner
    Tel. +49 30 20 22 63 32
    E-Mail: ulrich.quack@wilmerhale.com