• Ehemaliger US-Botschafter in Deutschland Robert Kimmitt kehrt zu WilmerHale zurück

    05. Mai 2009

    WASHINGTON, DC (28. April 2009). Robert Kimmitt, zuletzt stellvertretender US-Finanzminister, wird als Senior International Counsel zur Sozietät WilmerHale zurückkehren, der er bereits von 1997 bis 2000 als Partner angehörte. Während dieser Zeit war Kimmitt vor allem mit internationalen Transaktionen in regulierten Industrien wie dem Verteidigungssektor, dem Luftfahrt-, Telekommunikations- und Bankenbereich befasst. Robert Kimmitt wird bei WilmerHale die Regulatory and Government Affairs Praxis verstärken und dort einen Schwerpunkt auf die Beratung weltweiter Unternehmen wie auch auf Regulierungsfragen legen.

    “Bob Kimmitt bringt zahlreiche wertvolle Erfahrungen in unsere Kanzlei ein. Seine Regierungszeit, wie auch seine Berufsjahre im Verteidigungsbereich, in internationalen Unternehmen und als Rechtsanwalt in Washington machen ihn für unsere Mandanten zu einem besonders wichtigen Berater”, so Bill Perlstein, Co-Managing Partner von WilmerHale. “Seine umfangreichen Erfahrungen werden dazu beitragen, unsere Regulierungs- und Public Policy-Praxis weiter zu stärken und Mandanten zunehmend mit Blick auf politische Entwicklungen und internationale Investitionen zu beraten.”

    In seiner Funktion als stellvertretender Finanzminister der US-Regierung war Kimmitt an der Entwicklung von Finanzregulierungsprogrammen direkt beteiligt und gestaltete die Zusammenarbeit mit dem Committee on Foreign Investment der USA (CFIUS) wie auch die Entwicklung des Regelwerks für die Investments von Staatsfonds maßgeblich mit. Zuvor hatte er politische Erfahrung als US-Botschafter in Deutschland gesammelt (1991-1993), diente als politischer Staatssekretär im US-Auswärtigen Amt, General Counsel im US-Finanzministerium und als Executive Secretary und General Counsel für das National Security Council.

    Umfangreiche unternehmerische Erfahrungen sammelte Kimmitt als stellvertretender Vorsitzender und Präsident von Commerce One wie auch als Executive Vice President for Global Public Policy beim Medienkonzern Time Warner. Kimmitt: “Ich freue mich, nach all diesen Erfahrungen zu dem Top-Team von WilmerHale zurückzukehren. Ich werde dort meine politische und unternehmerische Erfahrung in den Dienst unserer Mandanten stellen, vor allem in der Beratung zu Investitions- und Regulierungsfragen.”

    Kimmitt ist Vietnam-Veteran und schied 2004 als Major General aus der US Armee aus. Zu den zahlreichen Auszeichnungen aus seiner Regierungszeit gehört der Alexander Hamilton Award, der ihm zweimal verliehen wurde, wie auch der Arthur Flemming Award für hervorragenden Dienst an der Allgemeinheit. Für seine Tätigkeit als US-Botschafter in Deutschland bekam er den U.S. Defense Department Distinguished Public Service Award wie auch das deutsche Bundesverdienstkreuz verliehen, und als Staatssekretär wurde ihm mit der Presidential Citizens Medal, die zweithöchste zivile Auszeichnung der Vereinigten Staaten zuerkannt.

    Kimmitt graduierte mit Auszeichnung von der United States Military Academy und dem Georgetown University Law Center, wo er zugleich Chefredakteur der Zeitschrift Law & Policy in International Business war. Zusätzlich zu seiner Arbeit für WilmerHale wurde Kimmitt jüngst zum Vorstand des neu eingerichteten Zentrums für Cross-Border Investments (CCBI) bei Deloitte Touche Tohmatsu ernannt.

    Medien Kontakt:

    Julia Schüßler
    WilmerHale + 49 69 27 10 78 452
    julia.schuessler@wilmerhale.com