• WilmerHale betreut ResearchGate bei Finanzierungsrunde

    10. Juni 2013

    Der Microsoft-Gründer Bill Gates steigt beim Berliner Start-up Unternehmen ResearchGate ein. Gates und mehrere Fonds aus dem Silicon Valley investieren 35 Millionen Dollar in das Online-Netzwerk für Wissenschaftler. Betreut wurde ResearchGate bei seiner mittlerweile dritten Finanzierungsrunde von WilmerHale. ResearchGate wird unter der Federführung von Partner Daniel Zimmermann am Standort in Palo Alto seit fünf Jahren beraten. Auch aus Deutschland heraus wird das junge Unternehmen von WilmerHale seit einigen Jahren begleitet – unter anderem von dem IT-Experten Partner Dr. Martin Braun.

    Neben Bill Gates investiert vor allem Tenaya Capital. Zudem beteiligen sich Dragoneer Investment Group, Thrive Capital sowie die bestehenden Investoren Benchmark und Founders Fund an der Finanzierung des Start-ups.

    ResearchGate gehört fünf Jahre nach seiner Gründung durch die drei jungen Wissenschaftler Dr. Ijad Madisch, Sören Hofmayer und Dr. Horst Fickenscher zu den führenden Netzwerken für Forscher weltweit und hat mittlerweile 2,9 Millionen Mitglieder. Es zählt inzwischen neben dem Audiostreamingdienst SoundCloud und dem Spieleentwickler Wooga zu den drei wichtigsten Berliner Start-ups. Firmensitz ist die deutsche Hauptstadt, weitere Mitarbeiter gibt es in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts. Für das Unternehmen arbeiten in der Invalidenstraße in Berlin mittlerweile mehr als 100 Beschäftigte aus aller Welt. Mit dem frischen Kapital soll nun zum einen die Plattform verbessert werden und zum anderen soll eine Monetarisierungsstrategie angeschoben werden.

    Bei WilmerHale in Deutschland sind unter anderem die Rechtsanwälte Dr. Rüdiger Herrmann, Alexander Kollmorgen, Dr. Martin Braun, Dr. Matthias Santelmann, Dr. Jan Wendler, Dr. Robert Faltings Mitglieder der WilmerHale Emerging Company Practice Group.