• WilmerHale berät Lohmann Animal Health bei Kooperationsverträgen mit Forschungs- und Technologieinstituten in Taiwan

    11. Juli 2013

    Lohmann Animal Health hat langfristige Kooperationsverträge mit namhaften taiwanesischen Wissenschaftspartnern unterzeichnet. WilmerHale hatte das niedersächsische Unternehmen unter der Federführung von Partner Dr. Rüdiger Herrmann und Alicia Hong intensiv bei der strategisch wichtigen Kooperation betreut, die sowohl die Internationalisierung verstärken als auch das Produktportfolio des Unternehmens erweitern wird.

    Die Verträge, die im Beisein des Vizepremierministers Taiwans, Herrn Chi-Kuo Mao, und des Landwirtschaftsministers, Herrn Chen Bao-Ji, in einer feierlichen Zeremonie unterzeichnet wurden, bilden den Auftakt für eine zukünftige enge Zusammenarbeit zwischen Lohmann Animal Health und dem Animal Health Research Institute of Taiwan (AHRI) auf der einen Seite und dem Animal Technology Institute Taiwan (ATIT) auf der anderen Seite. Durch die Kooperation, die neben dem ATIT noch weitere Forschungseinrichtungen und Universitäten in Taiwan umfasst, baut Lohmann Animal Health seine Stellung als führender Produzent von Futtermittelzusatzstoffen und Geflügelimpfstoffen weiter aus.

    Die internationale Expansion der geschäftlichen Aktivitäten, unter anderem durch die Gründung einer neuen Tochtergesellschaft, Lohmann Animal Health Pingtung, geht dabei einher mit einer Erweiterung des heute schon sehr breiten Produktportfolios und dem geplanten Neubau einer GMP-Anlage für die Produktion von Tierimpfstoffen, die im Pingtung Agricultural Biotechnology Park (PABP) angesiedelt sein wird. Die neue Produktionsanlage in Pingtung wird eine wichtige Plattform sein für die Transformation der Ergebnisse innovativer biologischer Forschung in erfolgreiche Produkte von kommerziellem Wert – sowohl für Taiwan als auch auf internationaler Ebene.

    Das WilmerHale-Team auf Seiten von Lohmann Animal Health bestand aus den Anwälten Dr. Rüdiger Herrmann, Alicia Hong, Jochen Eimer, Ellen Bergmann (alle Frankfurt) sowie Kenneth Zhou (Peking).