• Swatch Group vs. Tiffany

    03. Januar 2014

    Die Internationale Schiedsgruppe von WilmerHale hat am 21. Dezember 2013, unter der Federführung des österreichischen Rechtsanwalts Franz Schwarz, einen signifikanten Sieg für ihren Mandanten Swatch Group in einem internationalen Schiedsverfahren gegen Tiffany & Co. errungen. Ein internationales Schiedsgericht stellte fest, dass Tiffany die Vereinbarungen einer auf 20 Jahre angelegten strategischen Allianz verletzt hatte. Swatch Group war daher berechtigt, die Vereinbarungen vorzeitig zu kündigen und Tiffany auf Schadensersatz in Anspruch zu nehmen. Das Schiedsgericht wies dabei auch eine Gegenklage von Tiffany auf Zahlung von USD 500 Millionen ab.

    Die Entscheidung des Schiedsgerichts über einen der international bedeutendsten Prozesserfolge des Jahres 2013 wurde in den internationalen (Wall Street Journal, New York Times und Financial Times) und nationalen Medien (Der Spiegel und Frankfurter Allgemeine Zeitung) entsprechend gewürdigt und hat Franz Schwarz den angesehenen Titel des „Litigator of the Week“ des American Lawyer Magazins eingebracht.