• Bank- und Kapitalmarktrecht

    CORPORATE UND TRANSAKTIONSPRAXIS  

    WilmerHale zählt zu den führenden Anwaltssozietäten auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalmarktrechts. Weltweit sind mehr als 200 Anwälte in dem Bereich für unsere Mandanten tätig. Unser deutsches Bank- und Kapitalmarktrechts-Team arbeitet eng mit den Kollegen in den USA und London zusammen. Tätigkeitsschwerpunkte sind:

    • Beratung von börsennotierten Unternehmen, Finanzdienstleistungsinstituten und Investmentgesellschaften bei der Einhaltung kapitalmarktrechtlicher und aufsichtsrechtlicher Vorschriften – auch mit Blick auf relevante US-amerikanische Regelungen (z.B. Sarbanes-Oxley Act, U.S. Foreign Corrupt Practices Act).
    • Begleitung von Unternehmen im Zusammenhang mit nationalen und internationalen Transaktionen am Kapitalmarkt. Einen Schwerpunkt bildet dabei unsere übernahmerechtliche Praxis, bei der wir öffentliche Pflicht- oder Übernahmeangebote aus Sicht von Zielgesellschaften und Bietern betreuen.
    • Beratung von Unternehmen bei der Planung und Durchführung von Börsengängen, Secondary Offerings und Delistings an nationalen und internationalen Börsenplätzen.
    • Betreuung ausländischer Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute bei ihrem Markteintritt in Deutschland.

    Für kapitalmarktorientierte Unternehmen gewinnt der Bereich Compliance zunehmend an Bedeutung. Wir beraten und begleiten unsere Mandanten bei Verfahren vor den Finanzaufsichtsbehörden wie der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht), SEC (US-Securities and Exchange Commission) und FCA (britische Financial Conduct Authority). In diesem Zusammenhang beraten wir Unternehmen insbesondere bei der Durchführung von internen Untersuchungen zur Aufarbeitung potentiell haftungsrelevanter Sachverhalte (internal investigations).