Dr. Oliver Fleischmann, LL.M.

Special Counsel

oliver.fleischmann@wilmerhale.com

Friedrichstr. 95, 10117 Berlin, Germany
+49 30 20 22 63 56 (t) +49 30 20 22 65 00 (f)

Dr. Oliver Fleischmann berät Mandanten aus verschiedenen Branchen, insbesondere regulierten Industrien, im deutschen und europäischen Kartell- und Fusionskontrollrecht.

Ein Tätigkeitsschwerpunkt von Dr. Fleischmann liegt im Bereich des Energiewirtschaftsrechts. Er berät Öl- und Gasproduzenten, Energieversorgungsunternehmen sowie Infrastrukturbetreiber insbesondere zu allen Aspekten des deutschen und europäischen Kartell- und Fusionskontrollrechts, des Energieregulierungsrechts sowie des Energievertragsrechts.

Dr. Fleischmann hat zudem weitreichende Erfahrung in der fusionskontrollrechtlichen Beratung von Unternehmen insbesondere aus den Branchen Telekommunikation, Transport und Tourismus.

Highlights

  • Beratung und Vertretung eines globalen Tourismusunternehmens in einem Fusionskontrollverfahren vor der Europäischen Kommission und dem Bundeskartellamt im Zusammenhang mit der Restrukturierung von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft.
  • Beratung und Vertretung verschiedener globaler Energieunternehmen in einem Fusionskontrollverfahren vor dem Bundeskartellamt im Zusammenhang mit der geplanten Gründung eines Joint Venture zur Errichtung und zum späteren Betrieb einer Offshore-Gaspipeline.
  • Beratung und Vertretung eines der größten deutschen Versorgungsunternehmen in einem Fusionskontrollverfahren vor dem Bundeskartellamt in Zusammenhang mit dem Erwerb eines der größten deutschen Erdgaslieferanten.
  • Beratung und Vertretung eines führenden internationalen Zellstoff- und Papierherstellers in einem Fusionskontrollverfahren vor der Europäischen Kommission.
  • Beratung und Vertretung eines führenden internationalen Wissenschaftsverlags in Fusionskontrollverfahren vor dem US Justizministeriums, der Europäischen Kommission und weiteren Behörden weltweit in Zusammenhang mit der Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens.
  • Beratung und Vertretung eines führenden europäischen Telekommunikationsunternehmens in einem Verwaltungsverfahren vor dem Bundeskartellamt in Zusammenhang mit einem angeblichen Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung.
  • Beratung und Vertretung eines internationalen Energieunternehmens in einem Fusionskontrollverfahren vor der Europäischen Kommission in Zusammenhang mit einem komplexen Assettausch.
  • Beratung und Vertretung eines Gasfernleitungsnetztreibers vor der Bundesnetzagentur, dem OLG Düsseldorf und dem Gericht der Europäischen Union im Zusammenhang mit der für die Landanbindung der Nord Stream-Pipeline gem. § 28a EnWG erteilten Befreiung von der Netzzugangsregulierung.
  • Beratung und Vertretung eines globalen Mischkonzerns in einem Fusionskontrollverfahren vor dem Bundeskartellamt in Zusammenhang mit dem Erwerb eines führenden globalen Molekulardiagnostikunternehmens.
  • Vertretung der Deutschen Bahn in Zusammenhang mit der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen in Höhe mehrerer Millionen Euro wegen des sogenannten Schienenkartells, inklusive der Prozessvertretung gegen führende europäische Stahlhersteller. Es handelt sich um einen der größten und komplexesten Kartellschadensfälle der deutschen Geschichte.

Auszeichnungen

Dr. Fleischmann ist ehemaliger Studien- und ERP-Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Sonstige Aktivitäten

Dr. Oliver Fleischmann ist Mitglied der Studienvereinigung Kartellrecht sowie der Deutsch-Amerikanischen Juristenvereinigung (DAJV).

Er publiziert regelmäßig zu Fragen des Kartellrechts und des Rechts der regulierten Industrien. Zuletzt war er Mitautor des "Münchener Kommentars zum Europäischen und Deutschen Wettbewerbsrecht (Kartellrecht), Band 1: Europäisches Wettbewerbsrecht" (2007, 2. Auflage 2015). Seine Beiträge in diesen Kommentaren behandeln wesentliche Regelungen der Europäischen Fusionskontrollverordnung.